REVERIE im Kulturzentrum Engelsburg

Am 10. Mai 2017 war die Rapperin REVERIE aus Los Angeles zu Gast im Erfurter Kulturzentrum Engelsburg. Nach einer schweißtreibenden Show nahmen sie und ihr Erfurter Support Borni und Zweipunkteins sich die Zeit, mit UNIversal unter anderem über den Abend und Frauen in der Hip-Hop-Szene zu sprechen.


„REVERIE crawled up from hell in 1990 and now she raps“ – so beschreibt sich die Rapperin aus Los Angeles auf ihrer Facebookseite selbst. Im Gespräch mit UNIversal nach dem letzten Auftritt ihrer Tour in Deutschland wirkte sie aber nicht wie ein Höllenwesen, sondern nahm sich viel mehr die Zeit, sich ganz entspannt mit uns auszutauschen.
Im Interview berichtet sie von ihrer Begeisterung für Europa, Deutschland und auch Erfurt – speziell die Location Engelsburg hätte es ihr angetan. Außerdem spricht sie davon, wie es ist, eine der wenigen erfolgreichen Frauen im Hip Hop zu sein und wie sie überhaupt an diesen Punkt in ihrem Leben kam.

REVERIE im Gespräch mit UNIversal (Foto: Saskia Affolter)

Bevor sie und ihre Begleitung DJ Lala aber loslegen konnten, bekamen sie Unterstützung von den Erfurter Rappern und Studenten Borni und Zweipunkteins, die nicht nur das Publikum anheizten, sondern auch selbst schon ganz heiß darauf waren, REVERIE live mitzuerleben. Auch sie haben mit uns gesprochen – über die Hip-Hop-Szene in Erfurt und darüber, wie es war, einen Act wie REVERIE supporten zu können.

Kommentar verfassen