Kritik an der Engelsburg

Seit März 2017 hat das Kulturzentrum Engelsburg einen neuen Betreiber. Als Vermieter forderte die Stadt Erfurt damals, dass die enge Zusammenarbeit mit Universität und Fachhochschule erhalten bleibt. Nun gibt es aber Kritik von den Erfurter Studierendenräten.

Bei der vergangenen Sitzung des Kommunalen Hochschul- und Studierendenbeirats der Stadt Erfurt (KHSBR) bemängelten die Studierendenvertretungen vor allem, dass der Betreiber der Engelsburg den Studierendenräten lange Zeit keine Preisliste mit einheitlichen Mietpreisen zukommen gelassen habe.

Dazu Oliver Feile aus dem Vorstand des Studierendenrats der Universität Erfurt:

Ben Gutt, Betreiber der Engelsburg, war bei der Sitzung des KHSBR anwesend und kündigte an, mit den Studierendenräten zu besprechen, „in welcher Weise eine Zusammenarbeit sinnvoll gestaltet werden kann“.

Ben Gutt, Betreiber der Engelsburg, nimmt Stellung zu der Kritik an seiner Geschäftsführung.

 

Kommentar verfassen