Neuer Kanzler gewählt

Der Hochschulrat der Universität Erfurt hat Dr. Jörg Brauns zum neuen Kanzler gewählt. Wie die Hochschule mitteilt, wird er voraussichtlich im Februar 2018 das Amt antreten. Brauns arbeitet derzeit noch im Thüringer Ministerium für Wirtschaft, Wissenschaft und Digitale Gesellschaft.

Dort ist er Leiter des Referats „Grundsatz- und Haushaltsangelegenheiten Hochschulen, Hochschulstatistik“. Zuvor war Brauns bereits Leiter des Rektoramtes der Bauhaus-Universität Weimar. „Daher ist mir das Spannungsfeld zwischen Politik und Verwaltung, in dem sich eine Hochschulleitung bewegt, sehr vertraut“, sagt der neu gewählte Kanzler. Er wolle dazu beitragen, dass die Anziehungskraft der Universität weiter wachse.

Wegen Brauns‘ Erfahrung ist sich Universitätspräsident Prof. Dr. Walter Bauer-Wabnegg sicher, eine gute Wahl getroffen zu haben. Er hatte Brauns dem Hochschulrat als neuen Kanzler vorgeschlagen. Das Gremium nahm diesen Vorschlag einstimmig an.

Brauns wurde 1966 in Heiligenstadt geboren und ist ausgebildeter Architekt und Medienwissenschaftler. Sein Vorgänger Jan Gerken verlässt die Universität Erfurt Ende Januar nach knapp vier Jahren, um neuer Kanzler an der Universität Stuttgart zu werden.

Dr. Jörg Brauns wird neuer Kanzler der Universität Erfurt und will die Anziehungskraft der Hochschule steigern. (Foto: Universität Erfurt)

Kommentar verfassen